Kinderkardiologische Sprechstunde

Kinderkardiologe Dr. Martin Tollens

Unser neuer Kollege Dr. Martin Tollens war zuletzt Oberarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Schwabing/ Kinderklinik der TU München, Leiter der kinderkardiologischen Abteilung. 

Zum April 2017 eröffnen wir unsere KINDER- und JUGENDKARDIOLOGISCHE SPRECHSTUNDE, in der wir Kinder und Jugendliche mit angeborenen Herzfehlern, sowie erworbenen Herzerkrankungen betreuen.
Tätigkeitsschwerpunkte sind die diagnostische Abklärung, medikamentöse Behandlung und dauerhafte Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen Herzfehlern.
Darüber hinaus liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen und sonstiger Herz-/Kreislauferkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Aber auch harmlose Herzgeräusche oder Kreislaufprobleme können abgeklärt werden. 

Unsere Praxis bietet hierfür das gesamte Spektrum der nicht-invasiven kardiologischen Diagnostik an: Ultraschalluntersuchungen des Herzens (Echokardiographie), Elektrokardiogramm (EKG) und Langzeit-EKG, sowie Blutdruck- und Sauerstoffsättigungsmessungen.

Wann benötigt Ihr Kind vielleicht eine kinderkardiologische Untersuchung ?

Beschwerden können durch angeborene Herzfehler oder erworbene Herzerkrankungen entstehen. Diese können sich auf verschiedene Art und Weise äußern.

Wurde bei Ihrem Kind ein Herzgeräusch gehört ?
Bei Ihrem Kind wurde bereits vor der Geburt im Ultraschall ein Herzfehler festgestellt ?
Ihr Baby hat wiederholt bläuliche Lippen oder immer kalte Füße ?
Ihr Kind hat Brustschmerzen ?
Ihr Kind hatte einen Ohnmachtsanfall ?
Ihr Kind klagt über Herzstolpern oder Herzrasen ?
Ihr Kind ist nicht mehr so belastbar, wie in der Vergangenheit ?
Ihr Kind klagt häufig über Schindel und Kopfschmerzen ?
Ihr Kind hat vielleicht einen erhöhten Blutdruck ?
Ihr Kind benötigt Medikamente, die evtl. den Herzrhythmus beeinflussen können ?

Die Herzuntersuchung

In der kinderkardiologischen Sprechstunde haben wir 30 Minuten für Sie und Ihr Kind eingeplant. In der Regel können diese Zeiten gut eingehalten werden. Idealerweise sollten Säuglinge einen Vormittagstermin und Schulkinder einen Nachmittagstermin wahrnehmen können. In besonderen Fällen ist eine kurzfristige Terminvereinbarung möglich. Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, bitten wir um rechtszeitige telefonische Absage, da die Termine sehr gefragt sind. Sollten Sie Berichte über eventuelle Voruntersuchungen besitzen, so bitten wir Sie, diese mitzubringen.

Damit sich Ihr Kind während der Untersuchung wohlfühlt, kann es hilfreich sein, wenn Sie etwas zu Trinken, oder etwas zum Ablenken (Kuscheltier/Lieblingsbuch oder Spielzeug) mitbringen. Ebenso wäre ein Handtuch oder eine Decke als Unterlage zu empfehlen.

Zu Beginn der Untersuchung werden zunächst Gewicht und Größe, sowie der Blutdruck und die Sauerstoffsättigung gemessen. Anschließend erfolgt die Ableitung eines Elektrokardiogramms (EKG). Nach einem ärztlichen Gespräch erfolgt die körperliche Untersuchung Ihres Kindes, sowie in den Regel eine Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiographie) und eine abschließende Besprechung der Ergebnisse. Weitere Untersuchungen können eventuell erforderlich sein und werden nach Rücksprache mit Ihnen veranlasst.

Weitere Informationen:

Ausführliche Informationen zu verschiedenen Themen der Kinder-und Jugendkardiologie sind im Internet unter folgenden Adressen zu finden: Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie & Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Kinderkardiologen.