Ansteckende Erkrankungen

Verhalten bei ansteckenden ErkrankungenClown

Wir bemühen uns, die Gefahr einer Ansteckung in unserer Praxis so gering wie möglich zu halten. Auch in diesem Punkt sind wir ganz besonders auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Kinder, bei denen bereits der Verdacht auf eine hochansteckende Erkrankung wie Windpocken, Scharlach, Masern, Ringelröteln, Hand-Mund-Fuß oder andere Ausschläge besteht, sollten vorab telefonisch angemeldet werden. Sie erhalten dann die Anweisung, bei Ankunft das Kind zunächst kurz im Auto zu belassen und sich an der Anmeldung zu melden. Unsere Mitarbeiterin wird Sie dann mit Ihrem Kind durch den gesonderten Eingang direkt in ein Untersuchungszimmer begleiten, ohne dass es zu einem Kontakt mit weiteren Personen kommt. Auf keinen Fall darf ein solcher Patient sich zwischen Gesunden im Wartezimmer aufhalten.

Ähnliches gilt auch für ein Kind mit hohem Fieber oder starken Husten. Dies muss zwar nicht vorab im Auto bleiben, bei rechtzeitigem Hinweis bei der Anmeldung werden wir uns aber bemühen, einen solchen Patienten rasch in ein Untersuchungszimmer weiterzuleiten, um eine Ansteckung anderer Patienten zu vermeiden.

Generell gilt, dass Eltern mit gesunden Säuglingen im abgetrennten Säuglingszimmer und Eltern mit Kleinkindern und älteren Kindern im normalen Wartezimmer warten sollten. Die gleichzeitige Anwesenheit gesunder und fiebernder Säuglinge im Wartezimmer sollte durch rechtzeitige Information unserer Mitarbeiterinnen ebenso vermieden werden.

Leichter erkrankte Geschwisterkinder sollten auch aus Gründen der Ansteckungsgefahr für anderen Patienten ( bei Ausschlägen meist bereits 1- 2 Tage vor Auftreten des Ausschlags) nur im Ausnahmefall mit in die Praxis gebracht werden.

Sollten Sie bei einem leichteren Infekt ohne Notwendigkeit einer ärztlicher Untersuchung ein Rezept für einfache Mittel wie Fiebermittel, Nasentropfen oder Hustensaft benötigen, so kann nach telefonischer Absprache dieses im Einzelfall auch ohne Vorstelllung des erkrankten Kindes von Ihnen bei uns abgeholt werden.